• Jul
    27

     

    Fortbildung internationales Erbrecht

    27.07.2009 | 

    Am 16.07.2009 fand in den Räumlichkeiten des Gasthofes Bürgerbräu zu Bad Reichenhall eine Fortbildungsveranstaltung für die Anwaltschaft statt. Eingeladen hatte der Anwaltsverein Berchtesgadener Land zum Thema „Internationales Erbrecht“. Gerade die steigende Anzahl von gemischt-nationalen Familienbeziehungen und die damit verbundenen Schwierigkeiten bei der Abwicklung von Erbfällen aber auch in der vorbereitenden, anwaltlichen Beratung, machten dieses Thema für die angesprochenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte besonders attraktiv. Als Referent konnte der Direktor des Amtsgerichts Traunstein, Herr Dr. Ludwig Kroiß gewonnen werden. Herr Dr. Kroiß ist neben seiner aktiven Tätigkeit als Nachlassrichter beim Amtsgericht Traunstein ein deutschlandweit gefragter Referent und bekannter Fachbuchautor zum Thema Erb- und Erbverfahrensrecht. Die auch aus den benachbarten Landkreisen angereisten Anwältinnen und Anwälte erhielten im Laufe des Referats einen vertieften Einblick in Problemstellungen des internationalen Erbrechts, vor allem im Hinblick auf die Feststellung des anzuwendenden Rechts bei Erbfällen mit Auslandsberührung, sei es durch gemischt-nationale Beziehungen oder Vermögen im Ausland. Die Teilnehmer zeigten sich nach der Veranstaltung begeistert von der lebendigen und praxisnahen Vortragsweise des Referenten und zollten dem Anwaltsverein Berchtesgadener Land und seinem Vorsitzenden, Herrn RA Hrubesch, Respekt für die gelungene Veranstaltung. Auch aus Sicht des Referenten Dr. Kroiß könnte mit dieser Veranstaltung der Grundstein für eine Reihe weiterer Veranstaltungen in Bad Reichenhall zum Thema Erbrecht gelegt worden sein.


zurück  zum Seitenanfang

Aktuelles
Kategorie: Erbrecht
Am 17.08.2015 ist die neue EU-Erbrechtsverordnung in Kraft getreten. Während sich die Regelung des Nachlasses früher nach der Staatsangehörigkeit des Erblassers gerichtet hat, [...]
Kategorie: Arbeitsrecht
1. Informationspflichten Ist eine Mitarbeiterin schwanger, so ist sie – im Regelfall – nicht verpflichtet, dies ihrem Arbeitgeber mitzuteilen. Bei einer Bewerbung während [...]
Kategorie: Reiserecht
… doch manchmal beginnt der Ärger schon am Flughafen: Der Flug verzögert sich oder wird gar annulliert. Oftmals wissen betroffene Passagiere in diesen Fällen leider nicht [...]
mehr...
Mitglieder Bereich
Mitgliedsnr.:  
Passwort:  
Passwort vergessen?